4 Wochen Thailand Route

Ich habe in letzter Zeit einige Nachrichten bekommen, in denen ich nach meiner Thailand Route gefragt wurde. Und deswegen schreibe ich die hier einmal auf :) Es steht immer dabei, wie ich dort hingereist bin, was du dort machen kannst und wenn ich eine gute Unterkunft hatte, habe ich die auch dazugeschrieben.

Insgesamt bin ich vier Wochen durch Thailand gereist und war sowohl im Norden als auch auf den Inseln im Süden.

Regenzeit?! Ich war im Juni/Juli dort und würde es wieder machen.


BANGKOK

rucksackstudentin_bangkok_tempel
Bangkok Tempel

Der Ausgangspunkt meiner Reise war Bangkok: Nachtmärkte, Lady Boys, Tuk Tuks, Ping Pong Show, Street Food – Reizüberflutung in vollem Maße!

Vom Flughafen in die Stadt 

Bangkok ist für die meisten Backpacker der Ausgangspunkt. Vom Flughafen kannst du den Zug in die Stadt nehmen. Das ist total easy und auch nicht teuer. Es kommt allerdings drauf an, wo du hin möchtest, denn das Trail-Netz deckt nicht sonderlich viele Teile der Stadt ab. Zur Khao San Road ist ein Taxi die einfachere Variante. Bestehe immer auf das Taximeter, egal wie lange der Taxifahrer auf einen Festpreis drängt- das wäre teurer. Sonst wähle einfach ein anderes Taxi. Die meisten Backpacker wollen zur Khao San Road, so dass ich einfach andere Wartende angesprochen habe und wir uns das Taxi geteilt haben.

Hostel 

Khao San Road in Bangkok
Khao San Road in Bangkok

Die Khao San Road ist das Backpacker-Viertel. Wenn du allerdings etwas Schlaf bekommen möchtest, solltest du in eine Seitenstraße ausweichen. Dort reihen sich Unterkünfte und Hostels aneinander. Eines der bekanntesten und immer wieder empfohlenen Hostels ist NapPark. Mir hat es dort auch gut gefallen :)

Was machen? 

Wem in Bangkok langweilig ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Sonderlich schön ist Bangkok nicht, ich bin allerdings auch kein großer Städtefan ;-)

Sightseeing im Grand Palace, Lying Buddha im Wat Pho, Big Buddha, MBK Shopping Center, einen überteuerten Cocktail in einer der vielen Roof-Top-Bars schlürfen (ich war im Lebua State Tower, in dem Hangover 2 spielt), die Khao San Road erkunden, sich eine Massage gönnen, eine der sagenumwobenen Ping Pong Shows ansehen oder einen Ausflug nach Ayutthaya oder zu den Schwimmenden Märkten machen… Das Angebot ist einfach riesig und ich hatte eine absolute Reizüberflutung! Du wirst während deiner Tour sehr wahrscheinlich mehrfach nach Bangkok kommen, spätestens vor deinem Rückflug, so dass du dann auch noch etwas unternehmen kannst.

CHIANG MAI

rucksackstudentin_chiang_mai_moenchszeremonie
Mönchszeremonie in Chiang Mai

Was machen? 

Chiang Mai bietet so eine Vielfalt an Aktivitäten, dass man die mit einem Besuch gar nicht alle wahrnehmen kann. Wer Tempel sehen möchte, wird hier definitiv auf seine Kosten kommen. Außerdem werden viele Kurse angeboten, wie zum Beispiel Koch- oder Massagekurse. Besonders beliebt sind Trekking-Touren durch die angrenzenden Nationalparks. Dort ist leider sehr häufig der Programmpunkt Elefantenreiten enthalten- bitte wähle dann eine andere Tour! Hier erfährst du warum! Statt einer Trekking-Tour habe ich einen Tag Zip-Lining im Dschungel gemacht.

Hinkommen? 

Von Bangkok ging es mit dem Flieger weiter nach Chiang Mai im Norden Thailands. Es fahren aber auch Busse und Züge nach Chiang Mai, denn das ist der Verkehrsknotenpunkt im Norden. Vom Flughafen fährst du am besten mit einem Tuk Tuk in die Altstadt- die haben Festpreise für diese Strecke.

Hostel 

Die Altstadt liegt im Kern des Stadtzentrums. Ich fand es besonders angenehm dort zu wohnen, wobei ich mir so manches Mal einen Pool gewünscht hätte. Den gab es im Julie’s nicht, aber dafür hat das Hostel einen super Bereich um andere Backpacker kennenzulernen! Außerdem kannst du dort Touren buchen oder einfach nur einen der super leckeren Fruchtshakes trinken und Eindrücke verarbeiten. Das Hostel ist sehr einfach, aber auch super günstig und sehr zentral. Bei Touren und anderen Aktivitäten kannst du dich einfach an die Staff-People wenden. Super praktisch!

PAI

rucksackstudentin_pai_fluss
Pai

Ein kleines Hippi-Dorf mitten im Dschungel von Thailand. Egal wo du bist- die Aussicht ist grandios!

Hinkommen? 

Die Anfahrt ist schon ein Erlebnis. Los geht es in Chiang Mai -entweder mit dem Minivan oder selber auf dem Roller. Die ca. 140km lange Strecke beherbergt 762 Kurven! Solltest du häufiger mit Reisekrankheit kämpfen, solltest du vorsorgen… Aber die Fahrt lohnt sich definitiv!

Was machen? 

Einen Roller mieten, von Wasserfall zu Wasserfall fahren, die Landschaft genießen und dich regelmäßig kneifen. Ich bin in Pai gleich fünf Tage versackt- lag aber auch einen Tag krank im Bett. Man sollte sich immer genügend Wasser mitnehmen und den Kopf vor der Sonne schützen- eigentlich weiß man es ja, aber wenn man sich nicht daran hält, liegt man schonmal einen Tag etwas schlapp im Bett- oder besser gesagt in der Hängematte :D

Der Ort ist recht klein und noch ziemlich individuell. Es gibt eine Walking Street, in der du keine Angst haben musst, gleich über den Haufen gefahren zu werden. Insgesamt ist alles ziemlich günstig, wobei sich der Geheimtipp langsam herumspricht und sich die Preise wahrscheinlich in naher Zukunft auch etwas ändern werden. Das Ausleihen des Rollers hat mich für einen Tag umgerechnet drei Euro gekostet. Ein Fruchtshake 0,50€ und auch die Getränke in den vielen coolen Bars waren erschwinglich.

Hostel/Unterkunft 

Eines der bekanntesten und individuellsten Hostels ist die Pai Circus School. Mir war diese etwas zu alternativ und weit weg. Trotzdem ist es ein einmaliges Erlebnis, wenn du dort auf der großen Wiese versuchst zu jonglieren oder auf der Slackline läufst und dabei in die Berge des Dschungels gucken kannst. Mittlerweile gibt es dort einen Pool, der das Hostel noch um einiges aufwertet.

rucksackstudentin_pai_bungalows

Bei meinem Aufenthalt bin ich ein Mal umgezogen und habe zum Schluss in den Villa de Pai Bungalows geschlafen. Die Bungalows sind super einfach, aber völlig ausreichend und sehr zentral. Direkt am Fluss gelegen, 2 Minuten vom Trubel entfernt und trotzdem ruhig. Mückenschutz nicht vergessen! Der Bungalow hat eine kleine Veranda und eine Hängematte. Pro Nacht haben wir 250 Bath (ca. 6,50€) bezahlt- die man dann ja nochmal durch zwei teilen kann!

Von Pai ging es dann mit dem Mini-Van wieder zurück nach Chiang Mai und von dort mit den Bus nach:

SUKHOTHAI

rucksackstudentin_sukhothai
Geschichtspark Sukhothai

Der Geschichtspark Sukhothai gehört zum UNESCO Weltkulturerbe. Hier siehst du eine Jahrtausend alte Tempelstätte- mich hat das total beeindruckt!

Hinkommen? 

Ich bin mit dem Bus von Chiang Mai nach Sukhothai gefahren. Den Bus kannst du in Chiang Mai buchen- ich habe das in meinem Hostel (Julie’s) gemacht. Zusammen mit zwei anderen Mädels sind wir am späten Nachmittag in der Nähe des Geschichtsparks angekommen. Das neue Sukhothai liegt einige Kilometer von der Tempelstätte entfernt.

Hostel/Unterkunft 

Die Unterkunftsauswahl ist nicht sonderlich groß, wenn du in der Nähe des Parks bleiben möchtest. Wir haben in dem Vitoon Guesthouse fast neben der Bushaltestelle und nur fünf Minuten vom Park entfernt geschlafen. Die Besitzerin war recht unfreundlich, aber es gab keine wirkliche Alternative. Also haben wir zu dritt ein sauberes Zimmer mit Klimaanlage für recht viel Geld bezogen- ich meine wir haben insgesamt 15€ bezahlt. Aber dafür waren die Fahrräder auch inklusive.

Was machen? 

Klar, sich die Tempel ansehen. Am besten abends bevor die Sonne untergeht oder wirklich früh morgens bevor es unerträglich warm und voll wird. Unser Wecker hat um halb sechs morgens geklingelt, aber das war es wert!

Gegen zehn Uhr haben wir gefrühstückt und unseren Bus nach Bangkok gebucht. Der fuhr gegen zwölf Uhr und war gegen 22 Uhr am Bahnhof in Bangkok. Von dort sind wir drei mit dem Taxi zu unserem Hostel gefahren, wo kurz darauf meine beste Freundin aus Deutschland eingetroffen ist.

KOH SAMUI

Am nächsten Tag ging es vom Don Muang Airport in Bangkok- der ist quasi so etwas wie der thailändische Ryanair-Flughafen- nur für Air Asia und ähnliche Billig-Airlines, mit dem Flieger in den Süden.

Hinkommen? 

Es besteht die Möglichkeit mit dem Bus, Zug oder per Flugzeug anzureisen. Auf Koh Samui gibt es sogar einen Flughafen, doch die Flüge sind um einiges teurer als wenn du nur bis zum Festland fliegst und dann die Fähre nimmst. Wer mit dem Bus/Zug anreist kann auch in Chumphon auf die Fähre gehen. Ich bin allerdings bis Surat Thani geflogen, habe am Flughafen ein Ticket für die Fähre und den zugehörigen Shuttle-Bus gekauft und konnte sofort einsteigen. Endlich Meeeer! :)

Hostel/Unterkunft 

Meine beste Freundin und ich hatten uns so lange nicht mehr gesehen, dass wir uns ein privates Zimmer in der Nähe des Chaweng Beaches gesucht haben, um in Ruhe quatschen zu können. Wir waren insgesamt nur zwei Nächte auf Koh Samui und sind für die zweite Nacht auch umgezogen, doch beide Unterkünfte sind nicht empfehlenswert gewesen. Der Chaweng Beach ist auf jeden Fall ein super schöner, langer, weißer Sandstrand an dem sich ein Resort ans andere reiht. Dort findest du  auch günstige Unterkünfte.

Was machen? 

So wirklich viel- außer nach Unterkünften zu suchen, uns auf dem Nachtmarkt durchzuessen und zu quatschen- haben wir gar nicht gemacht. Auf jeden Fall sehr schade, aber ein Grund nochmal zurück zu kommen! Das Nachtleben hat aber einiges zu bieten- wir waren in der Lady Boy Show im Moulin‘ Rouge…

KOH TAO

rucksackstudentin_kohtao_saireebeach
Saireé Beach auf Koh Tao

My place to be:

Hinkommen? 

Mit der Fähre. Entweder von einer der anderen Inseln oder vom Festland. Da die Fähren meistens alle drei Inseln anfahren gilt hier das gleiche Prozedere wie bei Koh Samui.

Was machen? 

Koh Tao ist DIE Insel zum Tauchen. Nirgendwo werden so viele Tauchscheine ausgestellt wie dort. Wenn eins nicht auf meinem Plan stand, dann war es einen Tauchschein zu machen. Ich hatte beim Schnorcheln immer Probleme mit meinen Ohren. Dank der Überzeugungskunst meiner besten Freundin- danke Malin!- und eines gutaussehenden Tauchlehrers habe ich es doch gewagt. Mittlerweile bin ich stolze Besitzerin eines Tauchscheins und freue mich auf die nächsten Tauchgänge- ohne Probleme mit den Ohren zu haben!

Malin und ich haben den Tauchschein in der Big Blue Diving gemacht. Ich würde sofort wieder dorthin gehen- so ein cooles Team, das die Natur sehr schätzt und auf Nachhaltigkeit und natürlich Sicherheit bedacht ist. Tolle Zeit :)

Hostel/Unterkunft 

rucksackstudentin_koh_tao_bigbluebungalowsDie meisten Tauchschulen haben auch Unterkünfte in denen man während des Kurses meist kostenlos oder vergünstigt wohnen kann.  Der Saireé Beach ist der belebteste Strand und auch dort wo wir gewohnt haben. Wir haben direkt hinter den Bungalows in einem Vier-Bett-Zimmer mit Bad und Klimaanlage gewohnt.

KOH PHANGAN

Während unserer Tauchzeit hat auf der Nachbarinsel Koh Phangan die Full Moon Party stattgefunden. Da die Hostels zu der Zeit oft eine Mindestaufenthaltsdauer verlangen, haben wir uns für die Fähre entschieden. Also ging es gegen 18 Uhr von Koh Tao nach Koh Phangan und am nächsten Morgen gegen 9 Uhr wieder zurück. Von der Insel selber habe ich leider nichts außer das Feiervolk und den WM-Sieg der Fußball-Herren gesehen… Aber den sieht man ja auch nicht alle Tage!

KOH PHI PHI

rucksackstudentin_koh_phi_phi_boot
Longtail-Boot auf dem Weg zum Maya Beach auf Koh Phi Phi

Thailand wie man es von Postkarten kennt…

Hinkommen? 

Morgens um sechs ging es mit der Fähre von Koh Tao zum Festland. Dort weiter mit dem Bus nach Krabi (Westküste) und dann auf eine Fähre nach Koh Phi Phi. Nachmittags gegen ca. 15 Uhr sind wirangekommen. Es gibt noch andere Fährzeiten!

Die Insel ist autofrei, was nicht heißt, dass das Ankommen entspannter war. Überall bekommst du ein Zimmer angedreht. Wir haben uns durch den unbestellten Empfang gemogelt und später einfach in einer Tauchschule nach einer guten Unterkunft gefragt. So gut, dass ich sie empfehlen würde war sie allerdings auch nicht. Oben auf dem Berg ist es etwas ruhiger und du bekommst im Bett nichts von der Party unten mit. Wenn du dich ins Getümmel schmeißen möchtest, dann bleibe unten in Strandnähe.

Was machen? 

Landschaft und Party- das beschreibt Koh Phi Phi in meinen Augen ganz gut. Wobei ich bei der Party raus war. Insgesamt war ich auch nur zwei Nächte auf Koh Phi Phi.

Koh Phi Phi View Point
Koh Phi Phi View Point

Zu dritt haben wir uns ein Long-Tail-Boot gemietet und sind mit unserem Fahrer die Hotspots abgefahren, waren schnorcheln und natürlich am berühmten Maya Beach, an dem The Beach mit Leo DiCaprio gedreht wurde.

Pflichtprogramm ist ein Aufstieg zum Tsunami-View-Point! Schweißtreibend, aber es lohnt sich. Wir sind zum Sonnenuntergang oben gewesen und am nächsten Morgen gleich nochmal!

KOH LANTA

rucksackstudentin_koh_lanta_roller
Familienausflug auf Koh Lanta

Weg vom Trubel und hinein in das authentische Thailand!

Hinkommen? 

Mit der Fähre von Koh Phi Phi.

Was machen? 

Am Strand entspannen oder sich einen Roller mieten und damit Koh Lanta erkunden. Die Straßen sind breit und leer- etwas was man sonst nicht von Thailand kennt. Außerdem kannst du eine Tour durch die Mangroven-Wälder machen, dir die Kautschuk-Bäume ansehen und einfach eintauchen in den weniger touristischen Teil Thailands- zumindest außerhalb der Wintermonate.

KRABI

rucksackstudentin_railay_schild

Kurzer Stopp in Krabi mit einem Abstecher zum Railay Beach.

Meine beste Freundin war schon wieder in Bangkok und die anderen Mädels, mit denen ich recht viel zusammengereist bin, wegen ihres Rückflugs auch. Ich wollte gerne noch einen Tag am Strand verbringen und  bin mit dem Boot zum Railay Beach gefahren. Tja, Regenzeit: Ein dicker fetter Schauer und ich war pitsche patsche nass und konnte beim Wet-T-Shirt-Contest mitmachen. Sonnen, Baden oder Klettern war da nicht mehr drin. Also ging es mit dem Boot wieder zurück zum Hostel bevor ich mit dem Nachtbus zurück nach Bangkok gefahren bin. Aber bei guten Wetter wäre das ein sehr schönes Fleckchen Erde gewesen.

Hinkommen? 

Mit der Fähre und dem Bus – das kannst du immer zusammen buchen.

Hostel/Unterkunft 

PakUp Hostel. Krabi selber ist nicht schön. Wenn du gerne an den Strand möchtest, solltest du eine Unterkunft am Ao Nang Beach suchen. Doch für eine Nacht war Krabi für mich die einfachste Variante. Das PakUp Hostel ist der Backpacker-Treffpunkt der Stadt.

BANGKOK

Da ich mich spontan dazu entschlossen habe nach Vietnam zu fliegen, habe ich den Tag in der Vietnamesischen Botschaft verbracht und versucht ein Express-Visum zu organisieren. Es hat viele Nerven gekostet, aber am Ende des Tages war es meins!

— Vietnam —

PATTAYA

Yes, richtig gehört. Durch meinen ehemaligen Job beim Urlaubsguru musste ich anfangs häufiger Reisen nach Pattaya heraussuchen – meistens für einsame Männer, die gerne die Möglichkeit haben möchten, kostenlos Begleitung auf ihr Zimmer mitnehmen zu dürfen. In Pattaya boomt der Sextourismus. Ich hege dagegen eine ziemlich große Abneigung und hatte durch die Art und Weise, wie ich die Anfragen nach Urlaubsangeboten bekam keine sonderlich hohe Meinung von den Touristen. Um mir ein Urteil erlauben zu dürfen bin ich mit dem Bus von Bangkok nach Pattaya gefahren. Das dauert ca. 3 Stunden für eine Fahrt- wenn man keinen Unfall hat…

Ich habe entschieden, dass ich nach wie vor eine sehr ablehnende Haltung gegen die Urlauber dort haben darf- wer sagt, dass er wegen der Schönheit des Strandes nach Pattaya fährt, der belügt sich selber. Aber dennoch darf natürlich jeder für sich entscheiden, wo und wie er Urlaub macht.

Für mich ist Pattaya nichts, was man gesehen haben muss! Selbst die Thais wollten nicht, dass ich alleine durch die verruchten Gegenden laufe. Vor dem Einbruch der Dunkelheit bin ich wieder zurück nach Bangkok gefahren- mehr wollte ich da wirklich nicht mitbekommen.


Hier ist meine Route einmal zusammengefasst. Natürlich habe ich nur einen Bruchteil von Thailand gesehen, was aber ein Grund ist auf jeden Fall nochmal nach Thailand zu reisen! :)

4 Wochen Thailand:

  1. Bangkok: 3 Nächte
  2. Chiang Mai: 3 Nächte
  3. Pai: 5 Nächte
  4. Chiang Mai: 2 Nächte
  5. Sukhothai: 1 Nacht
  6. Bangkok: 1 Nacht
  7. Koh Samui: 2 Nächte
  8. Koh Tao: 7 Nächte
  9. Koh Phangan: dazwischen auf der Full Moon Party
  10. Koh Phi Phi: 2 Nächte
  11. Koh Lanta: 2 Nächte
  12. Krabi: 1 Nacht
  13. Bangkok: 2 Nächte
  14. – VIETNAM –
  15. Pattaya: Tagestour
  16. Bangkok

[mappress mapid=“10″]


Wenn du noch Fragen zu meiner Thailand Route oder anderen Dingen hast, dann freue ich mich sehr über deinen Kommentar! :) Das gilt natürlich auch bei weiteren Tipps und Anmerkungen :)

Jana
Folge mir :)

Jana

Hello und willkommen bei rucksackstudentin.de! :)
Ich bin Jana und eine absolute Weltenbummlerin. Mich plagt ein ständiges Fernweh, das mich immer wieder spontan in die Welt treibt.
Meer, Wellen, Berge, Abenteuer- ich zähle keine Länder, sondern die Erlebnisse!
Jana
Folge mir :)

9 Replies to “4 Wochen Thailand Route”

  1. Hallo liebe Jana,

    sehr schöner Artikel über Thailand. Ich war selbst schon 2x in Thailand. Einmal in der Gegend Koh Chang und Koh Mak (sehr empfehlenswert, da es kaum touristisch ist) und letztes Jahr auch in Koh Samui, Koh Tao und Koh Phangan.

    Ich finde Thailand ist einfach ein super Backpackerland, das man auch problemlos als Frau alleine bereisen kann. Und vor allem als Studentin ist es ein sehr günstiges und wunderschönes Reiseziel.

    Liebe Grüße
    Anja von http://happytravelling.de

  2. Hi Jana,
    ich werde im August für 3 Wochen nach Thailand reisen,
    zum 1. Mal allein und so weit!
    Natürlich bin ich jetzt schon total aus dem Häuschen, seit ich den Flug gebucht habe.
    Nun zu meinen Anliegen:
    Wie war das mit dem Finden der Unterkunft, geht man da einfach ins nächste Internet Cafe und schaut mal oder frägt man sich durch?
    Natürlich würde ich mir sehr gerne Ko Samui und Co. anschauen, aber die haben doch „Saison“ in der Ferienzeit, ist das sehr teuer und voll ?
    Bzw. mein Horizont reicht im Moment noch nur bis zu den Vorschlägen des Reiseführers und anderen Blogs, die abraten in der „Regenzeit“ zu reisen …
    Und wie gut findet man sich (auch allein als Frau) zurecht (Verkehrsmittel z.B.)?
    Tendenziell fand ich deine Route bisher am interessantesten von der Planung her ;)
    Vielen Dank im Voraus für Deine Zeit (schöner Blog ;))
    Liebe Grüße
    Katrin

    1. Hallo Katrin!

      Wie spannend! Ich bin mir sehr sicher, dass das super werden wird!

      Ich hatte keine Probleme eine Unterkunft zu finden. In der Regel wusste ich 2/3 Tage vorher wo ich als nächstes hinreisen möchte und habe dann andere Backpacker nach Tipps gefragt und/oder mich an den Bewertungen auf Hostelworld orientiert. Wenn du lieber ein privates Zimmer haben möchtest, dann guck mal bei Agoda, Booking.com oder AirBnb – die Seiten haben auch gute Apps. Internet hast du in fast jedem kleinen Restaurant und Café :) Auch zur Hauptsaison solltest du eigentlich immer etwas finden, wenn du ein wenig flexibel bleibst.
      Wenn du nach Koh Phangan reisen möchtest, achte auf die Full-Moon-Party, denn zu der Zeit ist die Insel überfüllt und die Unterkünfte um einiges teurer. Die meisten reisen danach weiter nach Koh Tao.. ;)

      Mit der Regenzeit hatte ich keine Probleme. Es ist schwül, sehr schwül und du schwitzt dadurch besonders in den Bergen, aber da es allen so geht, ist das auch nicht schlimm. Der Himmel wird häufiger etwas bewölkt sein, aber warm ist dennoch und regnen tut es auch nicht den ganzen Tag. Aktuell, in der Trockenzeit, haben die Insel zum Beispiel große Probleme mit zu viel Regen – man kann das nicht mehr pauschalisieren von der Reisezeit ;)

      Das Zurechtfinden ist kein Problem, denn Thailand ist auf Backpacker und Reisende generell ausgerichtet. Du kannst überall Tickets kaufen und wirst meistens von deiner Unterkunft abgeholt. Taxen mit Taximeter kosten auch nicht viel! Den öffentlichen Bus dagegen fand ich etwas gewöhnungsbedürftig, weil ich fast immer in die falsche Richtung gefahren bin :D Aber den muss man auch nicht benutzen, wenn man nicht möchte!

      Ich hoffe, dass ich dir damit schon etwas helfen konnte!? Vielen Dank für das Lob. Wenn du noch Fragen hast, dann melde ich gerne nochmal :)
      Ansonsten wünsche ich dir eine aufregende und tolle Zeit in Thailand! :)

      Jana

      PS: Und bitte nicht auf Elefanten reiten ;)

  3. Hallo Jana,

    ich fliege am 27.12 für 4 Wochen nach Thailand und bin mir immer noch nicht sicher wie ich meine Route grob plane.
    Du bist zuerst in den Norden. würdest du das wieder so machen?

    Ich kann mich nicht entscheiden ob ich erst Strand oder erst Dschungel möchte :-)

    Mit dem Tauchschein, ging das alles gut vom Verständnis? Ich kann mich schon ganz gut auf Verständigen, aber weiß nicht ob mein Englisch-Wissen für einen Tauchschein reicht.

    Liebe Grüße Natalie

    1. Hallo Natalie :)

      Ohh das wird toll werden!
      Genau, ich bin zuerst in den Norden gereist und würde das auch wieder genauso machen. Am Anfang ist der Entdeckerdrang immer am Größten und im Norden gibt es kulturell einfach viel zu entdecken. Da ich nach ein paar Wochen aber auch vom Reisen etwas müde werde, hebe ich mir die entspannteren Strandtage immer lieber für den Schluss auf. Dann hat man zum Ende noch ein bisschen Urlaub vom Urlaub :D Ich kenne aber auch Leute, die das andersherum gemacht haben…

      Ja, das mit dem Tauchschein ging wirklich erstaunlich gut. Die Tauchlehrer kennen das Sprachproblem und erklären ja auch mit Händen und Füßen. Die Ausdrücke des Equipment waren für mich eh neu und von daher konnte ich sie auch direkt auf Englisch lernen. Der Test am Ende ist nur ein Ankreuz-Test und auf jeden Fall gut zu bestehen. Du bekommst nämlich ein Buch in deiner Wunschsprache dazu und die Fragen stammen fast 1-zu-1 aus dem Buch. Ich habe anfangs sogar ein deutschsprachiges Buch bekommen, habe dann aber ein Englisches haben wollen, weil mir alles auf englisch erklärt wurde und mich zwei Sprachen eher verwirrt haben ;) Also mach dir da keine zu großen Gedanken – du sollst einmal den Inhalt verstehen und unter Wasser wird ja so wie so nur mir Zeichen kommuniziert!

      Ganz liebe Grüße zurück und eine unvergessliche Zeit! Grüß die Fischis von mir :)
      Jana

  4. Katharina Reisch sagt: Antworten

    Hallo Jana,

    Habe vor mit meiner Freundin in März nach Thailand zu reisen. Dein Bericht ist Super *-* und regt meine reiselust noch mehr an…

    Was sind so die Ziele/Sachen wo du sagst, dass man sie aufjedenfall gemacht haben muss/ die sich sehr gelohnt haben.

    Wir beide sind bisschen verunsichert wegen der hostel Suche und vorallem wissen wir nicht, wie wir Geldtechnisch hinkommen… hast du da tipps oder so ?

    Wie teuer sind die inlandsflüge ?

    1. Hallo Katharina! :)

      Entschuldige, dass du so lange auf meine Antwort warten musstest!

      Mir persönlich hat das kleine Örtchen Pai im Norden sehr gut gefallen. Der Weg dorthin ist mit seinen vielen Kurven etwas anstrengend, aber auf jeden Fall zu bewältigen! Dort ist es auch touristisch, aber ihr könnt von dort selbstständig mit dem Roller die Gegend erkunden – Wasserfälle, Canyons, Dschungel und Reisfelder sind euers…
      Auch wenn es mehr als touristisch und überlaufen ist, hat mir die Tour von Koh Phi Phi zum Maya Beach gut gefallen. Wir haben uns zu dritt privat ein Boot gemietet und sind recht früh morgens los, so dass wir vor dem großen Ansturm dort waren!
      Da ich ein absoluter Wassermensch bin, haben mir die Insel alle super gefallen. Auf Koh Tao habe ich meinen Tauchschein gemacht und kann das mehr als empfehlen :) Auf dem Festland gibt es noch einige Nationalparks, die sich auch sehr lohnen – ich aber zeitlich nicht mehr geschafft habe. Ein Grund wieder zu kommen.
      Kulturell bietet der Norden mehr als der Süden. Ayutthaya oder Sukhotai sind die alten Tempelstädte und ziemlich beeindruckend. Wenn es sich einrichten lässt, dann solltet ihr eine der beiden in eure Route mit aufnehmen :)

      Die Hostelsuche ist in Thailand relativ einfach. Die meisten Unterkünfte sind auf den bekannten Plattformen wie Hostelworld, Hostelbookers, Booking.com oder Agoda gelistet. Und sonst gibt es immer die Möglichkeit einfach mal andere Backpacker zu fragen und die Hotels per Mail anzuschreiben. Günstige Unterkünfte bekommt ihr ab 5€ pro Person – auch als Doppelzimmer. Je mehr ihr ausgebt, desto mehr Standart bekommt ihr natürlich.. In den Städten oder zu den Stichzeiten, wie zur Full Moon Party, ist es etwas teuerer.

      Die Inlandsflüge liegen meist bei 20-80€, je nachdem wo es hingeht und wie spontan ihr bucht. Bis eine Woche vorher sind die Preise meist noch sehr vertretbar :)

      Ich hoffe, dass ich dir damit schon ein wenig weiterhelfen konnte und wünsche euch beiden ganz viel Spaß!
      Melde dich gerne nochmal, falls ich dir noch irgendwie weiterhelfen kann :)

      Jana

  5. Hallo,

    möchte im Februar mit meiner Freundin auch 4 Wochen während den Semesterferien nach Thailand. Was hast du denn bezahlt wenn ich fragen darf? (Flüge, und insgesamt)

    Liebe Grüße

    Joshua und Antonia

    1. Hallo Joshua und Antonia,

      super Sache ihr zwei! :)

      Ich habe für meine Flüge im Juli/August knapp 550€ mit Emirates nach Bangkok BKK bezahlt. Mittlerweile wird Bangkok schon für 400/450€ angeflogen, wenn man gute Flüge bekommt.
      Pro Tag habe ich im Schnitt ca. 30€ für Unterkunft, Verpflegung und Verkehrsmittel ausgegeben. Natürlich ist Bangkok einiges teurer als wenn man nur am Strand herumliegt ;) Das Budget hängt auch ein bisschen von den Unterkünften ab, die ihr auswählt. In der Regel habe ich recht günstig geschlafen, mich aber selten für die allergünstigste Unterkunft entschieden. Hinzu kamen bei mir noch einige Ausflüge, die auch alle nicht so teuer sind und der Open Water Tauschschein (SSI) für 200€ auf Koh Tao.

      Ich hoffe, dass euch das etwas weiterhilft?! :)

      Liebe Grüße
      Jana

Schreibe einen Kommentar