Full Moon Party: 10 Dinge, die du auf jeden Fall beachten solltest!

Bis zu 30.000 Feierwütige an einem Strand?! Willkommen auf der thailändischen Insel Koh Phangan.

Jeden Monat zur Vollmond-Zeit steigt dort eine der bekanntesten Partys in ganz Süd-Ost-Asien. Für viele Backpacker ein absolutes Muss, für die anderen ein Grund einen riesigen Bogen zu machen. Nicht ganz unbegründet, aber für alle die den Mythos -genauso wie ich- erleben möchten, habe ich 10 überlebenswichtige Tipps!

 10 Dinge, damit die Full Moon Party zu einem unvergesslichen Erlebnis wird

1. Feste Schuhe anziehen!

Zerbrochene Glasflaschen und andere Substanzen, in die man besser nicht treten möchte. Wenn du den Abend ohne Tetanus-Spritze und den Blick vom Boden wenden möchtest, zieh auf jeden Fall feste Schuhe an!!

Der Sand war so festgetanzt, dass ich gar keinen Sand in die Schuhe bekommen habe. Ich habe einfach meine Turnschuhe angezogen und war mehr als froh über die Entscheidung!

2. Keine Tasche mitnehmen!

Man muss auf Taschen nur aufpassen, die stören und können geklaut werden. Lass sie also einfach zu Hause. Einige der Besucher tragen eine Bauchtasche- ich hatte allerdings so wenig mit, dass ich auch diese nicht gebraucht habe.

3. Reisepass und wertvolle Gegenstände bleiben im Safe!

Finde mal unter 10.000 Leuten einen Dieb oder einen verlorenen Pass- unmöglich. Also lass den Kram im Safe. Am besten hast du eine Kopie von deinem Ausweis dabei, damit man im Notfall weiß, wer du bist.

Ich habe selbst meinen Schlüssel im Hostel abgegeben, damit ich den gar nicht erst verlieren kann. Da ich keine Ausweiskopie dabei hatte, habe ich übrigens meinen Namen und das Hostel auf meinen Bauch geschrieben…

4. Lass die Finger von Drogen!

Egal was man erzählt bekommt- Finger weg von Drogen. Drogen sind in Thailand illegal und werden mit horrenden Strafen geahndet! Die Polizei ist auch auf der Full Moon Party präsent…

5. Trinke Alkohol nur aus geschlossenen Gefäßen!

Du bekommst an jeder Ecke Alkohol zu kaufen- trinke nur aus geschlossen Gefäßen und kaufe dir deine eigenen Getränke- so teuer sind sie wirklich nicht!

6. Nimm genügend Geld mit!

Verteile es auf deine Taschen und lass die Kreditkarte zu Hause. Kalkuliere so, dass du auf jeden Fall ein Taxi/eine Fähre bezahlen kannst und genügend für deine Getränke und etwas zu Essen hast.

7. Mache einen Bogen um die Feuershows!

In Thailand findet man die waghalsigsten Feuershows an den Stränden. Am Strand der Full Moon Party können Touristen durch brennende Feuerreifen springen oder sich im brennenden Riesenspringseil behaupten. Finger weg, es endet meistens im Krankenzelt!

8. Unterkunft oder Fähre?

Die Unterkünfte auf Koh Phangan kann man zur Vollmond-Zeit nur mit einem Mindestaufenthalt zu teureren Preisen buchen. Die Party findet am Haad Rin Beach statt, dort sieht es aus wie auf einem Festival. Wer es ruhiger und etwas sauberer haben möchte, sollte sich weiter in den Norden orientieren. Taxen fahren die ganze Nacht durch.

Alternativ gibt es die Möglichkeit auf den Nachbarinsel Koh Tao oder Koh Samui zu übernachten und mit der Fähre zur Party zu fahren. Ist ein längeres Vergnügen, aber ich war froh nach der Party wieder meine Ruhe zu haben.

9. Gute Freunde

Nimm gute Freunde mit, die dich von dummen, also wirklich dummen Ideen – es hat sich jemand den Zorro-Streifen ins Gesicht tätowieren lassen! – abhalten.

10. Spaß haben!

Hab Spaß und feier eine unvergessliche Party!!!


Die nächsten Party-Termine findest du auf der Homepage der Full Moon Party.

Jana
Folge mir :)

Jana

Hello und willkommen bei rucksackstudentin.de! :)
Ich bin Jana und eine absolute Weltenbummlerin. Mich plagt ein ständiges Fernweh, das mich immer wieder spontan in die Welt treibt.
Meer, Wellen, Berge, Abenteuer- ich zähle keine Länder, sondern die Erlebnisse!
Jana
Folge mir :)

Schreibe einen Kommentar